Info

Kugelbilder bilden die Realität in vollen 360 Grad ab.
Sie bieten freien Blick in jede Richtung!
Man kann also nicht nur, wie bei den einfachen Kreispanoramen, nach links und rechts, sondern auch nach oben und unten sehen.

Durch die spielerisch zu steuernde interaktive Wiedergabe der Bilder kann sich der Betrachter frei im Raum bewegen und alles ganz nach Wunsch in Augenschein nehmen.
Mit gedrückter Maustaste kann er selbständig im Bild navigieren. Je näher er mit dem Mauszeiger an der Bildmitte bleibt, desto langsamer dreht sich das Bild. Mit dem Zoom kann man Details vergrößern oder sich Überblick verschaffen.

Durch diese einfache Steuerung macht es so richtig Spass, mit den Bildern zu spielen. Und anstatt nur schnell vorbeizuzappen, taucht der Web-Besucher so ganz in Ihre Angebote ein.
 

Ihr Vorteil:
Sie können Innen- und Außenräume umfassend präsentieren.
Durch die verlängerte Besuchszeit auf Ihren Seiten prägen sich Ihr Name, Ihr Logo und Ihre Werbebotschaft intensiv ein.


Orientierung

Die Kugelpanoramen können nicht nur einzeln wiedergegeben werden sondern zeigen gerade in der gemeinsamen Präsentation, evtl. erweitert durch Karten- und Kompassfunktion, ihre Stärke.
Der Besucher kann so über "Hotspots" in den Panoramen einfach zwischen verschiedenen Standpunkten wechseln, Ansichten vergleichen und räumliche Zusammenhänge erfassen.
Die Möglichkeit, den aktuellen und weitere Panoramastandorte und laufend aktualisiert die Blickrichtung auf einem Lageplan anzuzeigen, vereinfacht die Orientierung (und erhöht den "Spielwert".)
Ein Beispiel
Der Besucher kann auf diese Art z.B. einen Messestand auch noch lange nach der Messe besuchen und in Ruhe von allen Seiten betrachten. Verschiedene Zimmer eines Hauses oder unterschiedliche Bereiche einer Ausstellung, eines Museums oder eines Warenhauses sind auch für den weit entfernten Besucher erfahrbar.

Touren

Für z.B. Messe- oder POI-Präsentationen sind auch sog. "Guided Tours" möglich, die selbständig eine festgelegte (oder zufällige) Reihenfolge von Panoramen präsentieren.
Auf Wunsch kann der Zuschauer aber auch in diesen Touren aktiv eingreifen

Ihr Vorteil:
Räumliche Zusammenhänge sind für die Besucher Ihrer Website einfach zu erkennen.
Mithilfe der programmierten Touren können die Panoramen auch selbständig verschiedene 360-Ansichten präsentieren.


Design

Die Panoramen lassen sich auf viele unterschiedliche Arten präsentieren.
Ganz so wie bei einem normalen Foto kann man die Größe bestimmen, Rahmen anfügen, die Platzierung auf der Seite einrichten, etc. .
Auf Wunsch können die Panoramen auch mit Bedienelementen für verschiedene Funktionen eingerichtet werden.
Das Aussehen des Panoramaumfeldes kann also vollständig an Ihr Design angepasst werden. Einige exemplarische Möglichkeiten der Präsentation sehen Sie rechts.

Wiedergabe

Für die Wiedergabe der Kugelbilder verwende ich am liebsten einen (übrigens trotz seiner Leistungsfähigkeit kostenlosen) Javaviewer, oder die Wiedergabe in Flash, dass wohl auf den meisten Rechnern von Haus aus vorhanden ist.

Die Kugelbilder lassen sich aber auch mit anderen "Playern" präsentieren, z.B. im dank iPod recht weit verbreiteten QTVR (Quicktime - Virtual Reality).


Ihr Vorteil:
Freie Anpassung an Ihr Design.
Keine Kompatibilitätsprobleme.
Jeder Besucher kann ohne lästigen PlugIn-Download Ihre Kugelpanoramen sehen.



equirektangulare Darstellung

360 Hochkant

Zusatznutzen

Manche Besucher Ihrer Website werden evtl. keine Möglichkeit haben, die Panoramen im Javaviewer oder als Quicktime-VR oder in der Flashwiedergabe oder im Shockwaveplayer zu sehen.
In dem Fall ist es aber kein Problem, als Ersatz zumindest ein Kreispanorama zu präsentieren.
So ein Kreispanorama lässt sich mit wenig Aufwand direkt aus einem bereits existierenden Kugelpanorama gewinnen, man muss es also nicht extra fotografieren.
Beispiel für eine solche Präsentation

Auch für den Druck, z.B. in Prospektmaterial kann man die sphärischen Panoramen nutzen. Schon das Rohmaterial, das equirektangulare Bild, ist ausgesprochen spannend und ein echter Hingucker.
Aus diesem Rohmaterial lassen sich auch ganz "normale" Fotos berechnen, deren Bildwinkel von Tele bis Weitwinkel reicht und die in jede Ecke des Kugelpanoramas blicken können.
Aber es lassen sich auch ganz andere Bilder erzeugen, die kein Objektiv der Welt fotografieren kann.
Und gerade diese Bilder sind, erst recht bei entsprechender Größe, für den Betrachter spannend, denn sie haben, trotz der starken Verfremdung, einen sofort sichtbaren Bezug zur Realität. Und so verführen sie dazu, den Inhalt und die tatsächlichen räumlichen Verhältnisse zu ergründen.

Ihr Vorteil:
Für Rechner ohne Java, ohne Plug-In, ohne Quicktime, ohne Shockwave und ohne Flash (Gibt es solche Computer überhaupt?) sind Alternativpanoramen möglich .
Die Bilder können auch für den Druck eingesetzt werden.


Interesse?

Wenn jetzt auch Sie von den Vorteilen der Kugelbilder profitieren wollen, setzen Sie sich einfach unverbindlich mit mir in Verbindung.
Ich kann Ihnen dann gerne ein individuelles Angebot für Ihre speziellen Anforderungen machen. Keine Angst, so teuer ist das gar nicht, die Kosten bewegen sich im üblichen Honorarrahmen für Fotografen.